Pädagogik

Wandertag der 5. Klassen

24. August 2021

Kaum eingeschult hieß es für die neuen fünften Klassen erst einmal: Wandertag. Die 5a und die 5b machten sich auf den Weg zu Filippos Erlebnisgarten. Bei allerbestem Wetter gingen dann die zwei Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen und zwei weiteren Begleitpersonen hoch motiviert und gut gelaunt an der Gemeinschaftsschule Lütjenburg los. Der Weg war zum Ende hin für einige beschwerlich, aber zum Glück reichte die Kraft noch für schöne Stunden zum Spielen und Toben im Erlebnisgarten. Zwischendurch tat ein Eis natürlich auch gut.
Neben den vielen Möglichkeiten zum Spielen und zum Entdecken war es sehr schön, dass sich die Klassenkameradinnen und Klassenkameraden der zwei Klassen untereinander besser kennen lernen konnten oder Zeit mit alten Freundinnen und Freunden verbringen konnten. Der Rückweg gestaltete sich zunächst recht unterhaltsam, weil viele hupende LKWs vorbeikamen, worüber sich die beiden Klassen sehr freuten. Zum Ende des Weges überwog die Erschöpfung und Müdigkeit bei vielen. Was bleibt, ist hoffentlich eines der ersten schönen Erlebnisse an der neuen Schule; mögen noch viele weitere folgen.

Achtung Auto: Bremsen und Aufpassen!

21. Mai 2021

Wie schnell sind 30 Stundenkilometer wirklich, wenn man neben der Straße steht? Also noch dichter, als auf dem Bürgersteig.

Diese Frage beschäftigte die Fünftklässler in etlichen Versuchsreihen. Mal wurde vorher ein Bremsweg abgeschätzt oder abgesteckt. Mal wurde nach einer Erklärung gesucht, was wir gerade mit Kegeln gezeigt bekamen. In jedem Falle war deutlich, wie schnell wir uns verschätzten und uns nicht in sicherem Abstand zu herannahenden Autos befanden.

 

Die Straße ist ein gefährlicher Ort. Das wissen wir jetzt genau.

Seit heute wissen die Fünftklässler aber auch, was ein Bremsweg oder ein Reaktionsweg ist. Und was das für den Anhalteweg bedeutet.

Besonders erstaunt lernten die Kinder, wie sehr ein Handy unsere Aufmerksamkeit ablenkt, wenn wir zusätzlich Musik hören. Und das hatte schon jeder von uns mal ausprobiert. Heute bekamen alle Versuchskanninchen nicht mit, dass sich ihnen ein Auto genähert hatte, obwohl sie sich ganz sicher gefühlt hatten und aufpassen wollten. Sie wären alle ins Krankenhaus gekommen….Wie gut, dass dies nur ein Experiment war.

Also, nicht nur Fünftklässler wissen jetzt: Augen auf, wenn Autos in der Nähe sind.

Toll, dass wir den ADAC mit so einem Programm haben.

Frühjahrsputz im Schulwald

2. April 2021

Bei schönstem Frühlingswetter zogen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a mit Eimern und Handschuhen bewaffnet durch den Schulwald des Hoffmann-von-Fallersleben-Schulzentrums.

Bald wurde klar: Eimer reichten hier nicht aus: ein alter Mülleimer, ein Stuhl, eine defekte Maurerbütt, ein Turnschuh, Flaschen, rostige Farbeimer, ja sogar Teile der Karosserie eines Autos fanden die Kinder.

Der gesammelte Müll diente im Kunstunterricht der Gestaltung eines „Müll-Kunst-Bildes“. So entstand der Name „5A“, geziert von einer „Müll-Maske“. Abschließend wurde der Müll mit Hilfe des Hausmeisters fachgerecht entsorgt.

 

Känguru Wettbewerb unter besonderen Bedingungen 2020

30. April 2020

Die Schulen waren wochenlang geschlossen. Langsam trudeln ein paar Jahrgänge wieder ein. Und dennoch fand auch in diesem Jahr bei uns der Knobelwettbewerb KÄNGURU statt. Das ist wie ein kleines Wunder.

Im letzten Monat haben 23 Schüler und Schülerinnen aus den Jahrgängen 5 bis 10 ihre persönliche Challenge zu Hause unter ehrlichen Wettkampfsbedingungen angenommen und gemeistert. Diese 23 Leute haben neben ihren normalen Aufgaben und der Herausforderung, ständig allein und ungewohnt viel digital arbeiten zu müssen, auch noch Zeit und Lust gehabt, sich mit Mathematik der anderen Art zu beschäftigen. Das finde ich ganz, ganz wunderbar! Dann stimmt meine Behauptung, dass  Mathe eben doch mehr als nur ein Fach ist. TSCHAKKA!!!

Alle Antwortzettel sind inzwischen auf dem Weg nach Berlin, wo ausgewertet wird. Jetzt warten wir wieder wie jedes Jahr gespannt auf die Post von der Humboldt-Universität. Irgendwann im Mai/Juni wird unser Paket mit Urkunden und Knobelgeschenken bei uns ankommen. Und es wird natürlich auch das einzigartige T-shirt für den Weitspringer dabei sein. 

Liebe Kängurus: Sobald dieses Paket eingetroffen ist und ich einen Plan ausgetüfftelt habe, wie ihr ungefährdet an Eure Urkunden kommt, werdet Ihr informiert. Dieses Problem kann ja nicht schwerer als Eure Knobelaufgaben sein. Wartet auch diese Lösung ab.

Und im nächsten Jahr läuft alles wie gewohnt ab, halb versprochen, Eure Fr Ma

Zeitzeugenausstellung

2. Dezember 2019

12 Zeitzeugen aus Lütjenburg und Umgebung erzählten den Schülerinnen und Schülern der Klasse 10b ihre Erlebnisse aus der NS-Zeit.

Natürlich findet sich alles Wichtige darüber in jedem Geschichtsbuch, im Internet und wo sonst noch. Doch die kleinen persönlichen Geschichten der Zeitzeugen sind es, die die Zeit des Nationalsozialismus lebendiger und vielleicht ein kleines bisschen begreifbarer machen.

Am 02.12.2019 eröffnete die Klasse 10b der Gemeinschaftsschule die Ausstellung, die neben sachlichen Informationen zu Themen wie Bombenangriffe, Schule, Jugend in der NS Zeit und vielen weiteren, auch Zitate, Bilder und viele Dinge aus dieser Zeit enthält. Besonders spannend sind die persönlichen Erzählungen, die per Kopfhörer angehört werden können.

Zur Eröffnung waren alle Zeitzeugen und Zeitzeuginnen geladen und die Schülerinnen und Schüler hatten noch einmal die Möglichkeit, mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Durch diese Form der lebendigen Historie bleibt für die Besucher der Ausstellung das 3. Reich hoffentlich nicht nur ein Kapitel im Geschichtsbuch. Sie soll berühren und die Augen öffnen gegenüber einem unfassbaren Kapitel deutscher Geschichte.

Wer Gutes sät wird viel ernten

30. Juni 2019

Manchmal bedarf es nur eines kleinen Samens um etwas Großes wachsen zu lassen. So könnte auch der Gemüsegarten des Hoffmann-von Fallersleben Schulzentrums unter der Trägerschaft des SOS-Kinderdorfs Schleswig- Holstein sinnbildlich dafür stehen.
Aus einer kleinen Idee wächst ein großes Projekt. Wie im letzten Jahr säen und pflanzen die Schülerinnen und Schüler verschiedener Jahrgangsstufen und der Acker AG der Offenen Ganztagsschule Salat, Tomaten, Gurken, Kartoffeln, Mangold, Möhren und vieles mehr. Saatgut, Pflanzen und Gartengeräte wurden von der PSD Bank Kiel finanziert.
Doch der Garten wächst auch in andere Richtung:
Über eine Spende an das Kinderdorf konnten wir eine Gartenhütte für die Geräte anschaffen, die von der 9f gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer Herrn Conrad und dem Koppelsberg errichtet wird. Ein Gewächshaus – finanziert durch den Bürgerbeirat der Stadt Lütjenburg- soll zukünftig die Eigenaufzucht von Jungpflanzen für den Garten gewährleisten. Der Wahlpflichtunterricht (WPU) Naturwissenschaften und der WPU Technik arbeiten am Aufbau und durften auf die fachliche Beratung durch die Firma Langfeld zurückgreifen.

Die Blumen-AG von Maike Pfingsten (Schulsozialarbeit/ SOS Kinderdorf) bringt die farblichen Tupfer auf das Gartengelände.
Für den Verkauf des Gemüses haben die Schülerinnen und Schüler des WPUs Marktstände selbst konstruiert und gebaut. Sie finden ihren ersten Einsatz beim Musical Express der Schule Lütjenburg.
Auch für die Pflege des Gartens in den Sommerferien ist gesorgt. ——-, ein Flüchtling aus dem Irak, unterstützt freiwillige Schüler beim Wässern und Hacken des Gartens, so dass wir nach den Ferien eine reichhaltige Ernte erwarten dürfen.

Weihnachtsbasar 2018

30. November 2018

Und wieder war es soweit! Der alljährliche Basar lockte mit vielfältigem Angebot!

Es kamen Eltern und Freunde, Großeltern, Ehemalige, Neugierige, ganze Großfamilien. Alle fanden sie passende Geschenke, Leckereien für sofort oder zum Verschenken, konnten aus Selbstgebasteltem „fischen“ und bekamen kulturelle Höhepunkte in Musik und Tanz geboten.

Den ganzen Beitrag lesen »

Projektwoche im Juli 2018

5. Juli 2018

IMG_2056In der letzten Woche des Schuljahres zeigte sich unsere Schule von ihrer buntesten Seite. Es gab die Projektwoche. An drei Tagen beschäftigte sich jeder intensiv mit einem Thema seiner Wahl.

Und vielseitig waren wir dann: – sportlich und kreativ, – akkurat und frei zeichnend, – drinnen und draußen, in der Schule, in der Nähe und ziemlich weit weg…………

Den ganzen Beitrag lesen »

Die Gemüsackerdemie in Lütjenburg

19. April 2018

In einer Gemeinschaftsproduktion gruben der WPU 7 von Herrn Conrad (Technik), Frau Merolt (Fit im Alltag) und Frau Puck (Naturwissenschaften) in schweißtreibender Arbeit bei über 24 Grad am Donnerstag den zukünftigen Gemüseacker des Schulzentrums Lütjenburg um.
Auf dem alten Kindergartenaußengelände des ehemaligen Soldatenheims werden am Donnerstag, den 26.4. Kohlrabi, Salat, Bete, Radischen, Kartoffeln und viele weitere Gemüsesorten gepflanzt und gesät.

Um den Boden noch mehr zu optimieren und damit beste Wachstumsbedingungen für die Pflanzen zu schaffen, grubberten die Schüler Michel und Lars am Samstag mit dem Trecker eine Mulchschicht in den Boden ein. Den letzten Schliff gibt der Bauhof Lütjenburg am  Montag, die eine Fuhhre Mutterboden liefert, die vom WPU 10 verteilt wird.
Damit hoffen wir auf eine ertragreiche Ernte!

Toter Winkel

17. April 2018

Ein Baufahrzeug auf dem Südhof, ein zerquetschtes Fahhrad unter dem rechten Hinterreifen, ein künstlicher Zebrastreifen sowie ein Absperrband sogten am Dienstag, dem 17.4.2018 für Aufsehen. Klar, denn die Schülerinnen und Schüler aus allen drei sechsten Klassen sollten ein möglichst realistisches Bild vom toten Winkel bekommen.

Herr Seifert von der Landesverkehswacht Schleswig-Holstein hat sehr eindrucksvoll präsentiert, welche Gefahren der tote Winkel insbesondere bei großen Fahrzeugen birgt. Die Sechstklässler durften paarweise auf den Bock klettern. „Boa, ich sehe meine ganze Klasse gar nicht mehr!“, platze es aus einem Schüler heraus, als er in den rechten Rückspiegel schaute.

Den ganzen Beitrag lesen »

Russland meets school…

15. Februar 2018

Dasha hieß unsere russische Austauschstudentin, die im Rahmen des Projekts „World meets school“ von der Universität Kiel für einen Tag die Klasse 8b besuchte.

Auf die Frage, was die Schüler mit Russland verbinden, kamen die typischen Antworten: Wodka, Putin, Moskau. In einer spannenden und informativen Präsentation räumte Dasha das ein oder andere Vorurteil aus dem Weg. Sie erzählte von dem Land, seiner Landschaft, seinen Traditionen, seiner Religion, dem starken Aberglauben der Russen und natürlich von Putin. Auch gab sie Tipps, was ein deutscher Mann beachten sollte, möchte er mit einem russischen Mädchen ausgehen.

Den ganzen Beitrag lesen »

Die neuen Streitschlichter der Gemeinschaftsschule

13. Februar 2018

Jetzt endlich haben sie die Urkunden und können zeigen, was sie gelernt haben: die zwölf neuen Streitschlichter Hadi, Edina, Lea, Marlon, Simon, Collin, Leon, Michelle, Lucas F. und Lucas B. und Jasper.

Im Dezember haben sie intensiv gelernt, geübt und analysiert, wie man Mitschülern am besten helfen kann, wenn ein Streit ausgebrochen ist. Sie wollen Wege zur Lösung mit erarbeiten, aber diese nicht vorgeben. Die streitenden Jugendlichen sollen selber durch Gespräche auf gute Lösungen kommen, brauchen nur manchmal Unterstützung dabei. Die wollen die zwölf aus Klasse 7 und 9 gerne geben.

Im Sommer werden übrigens die nächsten Streitschlichter ausgebildet, damit wir immer genügend Schüler haben, die sich gegenseitig helfen können. Wir wollen eine Schule sein, in der auch Schüler es schaffen, Streit zu vermeiden oder ihn vernünftig und langfristig wie die Profis zu beenden.

Wer also Interesse an der nächsten Ausbildungsrunde hat, wende sich an Frau Schlichting, Frau Lesky, Frau Matthiesen oder Frau Richter. Wir freuen uns auf euch!

Der bunte Infoabend 2018

6. Februar 2018

DSC04783Am Dienstagabend, den 06.02.18 gab es um und in der Agora wieder viel zu entdecken, viel zu beobachten und vieles zum Ausprobieren.

 

Um möglichst umfassend und auf unterschiedlicher Weise zu informieren, waren viele Akteure in Schule gekommen: die Lehrer, viele Schüler, die musizierten oder Balladen rezitierten, Eltern, Schulsozialarbeiter, eine Schülersprecherin, Frau Cordts von der OGS. Alle gaben kurze Einblicke in ihre Betätigungsfelder und luden zu weiteren Gesprächen ein.

Eltern und Kinder konnten sich bereits im Vorraum der Agora neugierig umsehen und entdeckten außer Brezeln auch eine spannende Französischecke. Ein Schachspiel wartete auf Strategen, Kunstobjekte zeigten phantasievolle Schülerwerke.

Den ganzen Beitrag lesen »

Abschlussabend 2017

14. Juli 2017

DSC03660Endlich war es für 76 Abschluss-Schüler und Schülerinnen in den 9. und 10. Klassen soweit, dass sie ihre Zeugnisse gereicht bekamen.

Die Mensa war am 14.07.17 prall gefüllt und ein buntes Abschlussprogramm begann. Mit Sologesang und den unterschiedlichsten Reden wurden die Schüler und Schülerinnen geehrt. Und auch sie hatten sich einiges einfallen lassen, um sich bei ihren Wegbegleitern an der Schule zu bedanken. Die Bühne sah wir ein üppig ausgestatteter Blumenladen aus!

Den ganzen Beitrag lesen »

Unterwegs auf dem 8 Längengrad

13. Juni 2017

„Am besten war die Antarktis!“, „Ich fand die Wüste am besten!“, „Und das Essen!“, äußerten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7c und 7b der Gemeinschaftsschule nach dem Besuch im Klimahaus Bremerhaven.

Mit der Bahn ging es am Montag, den 12.6.2017 mit 44 Kindern in die Jugendherberge Bremerhaven. Nach erfolgreichem Umsteigen in Lübeck, Hamburg und Bremen und einer völlig überfüllten Busfahrt kamen wir mittags pünktlich in der Jugendherberge an. Den ganzen Beitrag lesen »

Nächste Einträge »


Impressum - Datenschutz

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen