Werkbank statt Schulbank

Vom 12. bis zum 23. November 2018 tauschten die 8a und die 8b jeweils eine Woche lang den herkömmlichen Unterricht ein gegen eine Berufsfelderkundung in den Bereichen Elektro, Holz oder Kochen. In Kleingruppen bauten die Schülerinnen und Schüler entweder Tische, schraubten und löteten Schaltungen oder kochten leckere Gerichte für die ganze Klasse.

Statt einer schnellen Abfolge von 5 oder 6 Unterrichtsfächern am Tag konnten sich die Schülerinnen und Schüler so gezielt projektorientiert auf eine Sache konzentrieren und so mehr über ihre Stärken und Schwächen erfahren – nicht unwichtig für eine spätere Berufswahlentscheidung! Wir danken den Betreuern Herr Rehder, Herr Dreyer und Herr Planitz vom JAW Koppelsberg für ihre tatkräftige und geduldige Arbeit!