Flüssiges Gold

P1020752Goldfarbend fließt der Honig aus der Honigschleuder in den Hobock: der erste eigene Honig des eigenen Bienenvolks durfte heute vom WPU „Entdecken-Erforschen-Erfassen“ geerntet werden.
Erntereif ist der Honig ungefähr eine Woche nach der Rapsblüte. Nachdem die Waben aus dem Bienenkasten entnommen worden sind, mussten zunächst mit der Entdeckelungsgabel die vollen Honigwaben vom Wachsdeckel befreit werden.

Mit Hilfe der Handschleuder konnte nun der Honig aus den Waben herausgeschleudert werden. Endlich kam der große Moment. 15 Augenpaare starten gebannt auf den Quetschhahn der Schleuder als der Honig herausfloß.

Selbst Nicht-Honig-Esser konnten es nicht erwarten den Honig zu probieren.

Mit dem Löffel direkt aus der Wabe, wie Kaugummi aus dem noch von Honig triefendem Wachs gekaut oder eine Brötchenhäfte mit frischem Honig bestrichen: alle „Jung-Imker“ waren sich in einem einig: unser Honig ist WELTKLASSE!