Schulsanitäter bestanden Prüfungen

9. Februar 2011

hinten: Sandra, Marco, Max, Joe Mitte: Herr Andresen, Denise, Chantal, Kim, Höküme, Oliver, Frau Pagel, Herr Mainz vorne: Tjark, Philipp

Die nächste Generation Schulsanitäter ist erfolgreich ausgebildet und hat alle Prüfungen bestanden: Insgesamt sieben Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter haben wochenlang donnerstags von 15 bis 16.30 Uhr freiwillig „nachgesessen“ und die Grundlagen der Ersten Hilfe erlernt.

„Die Erste Hilfe beherrschen die jungen Schulsanis aus dem `FF´.“ Das bescheinigte die Prüfungskommission unter der Leitung von Erwin Andresen vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) bei der Übergabe der Urkunden an die frischgebackenen Schulretter.

Freude über die Ehrenamtler zeigte auch die Schulleiterin der Regionalschule, Anke Jurgeneit: „Das Engagement von Schülern für Schüler ist nicht selbstverständlich. Es erfordert Lernbereitschaft, Ausdauer, Entschlossenheit und den Willen zuzupacken, wenn es drauf ankommt!“

Der seit 2004 in dieser Form am Hoffmann-von-Fallersleben-Schulzentrum bestehende Schulsanitätsdienst befindet sich von Anfang an unter der Gesamtleitung von Gerhild Pagel. Seit der Gründung wurden bislang etwa 500 Hilfeleistungen durchgeführt. Von Kopfschmerzen und Übelkeit bis hin zur Bewusstlosigkeit und dem Einweisen des Rettungsdienstes war bislang alles dabei, was die Sanis forderte.

Gerhild Pagel: „Deswegen muss jeder Handgriff sitzen, damit im Ernstfall nichts schief geht. Wir legen daher auch besonderen Wert auf den hohen Praxisbezug in der Ausbildung. Es macht uns sehr stolz, dass sich immer wieder Schüler bereit erklären, ihre kostbare Freizeit für die Ausbildung zu opfern und sich am Ende noch fünfstündigen Praxistests an einem Samstag zu unterziehen.“

Einige Schulsanitäter haben am 22. Januar 2011 wieder erfolgreich an einem Sanitätswettbewerb in Kiel teilgenommen und ihr gutes Wissen unter Beweis gestellt. Herr Andresen, der die Schülerinnen und Schüler ausgebildet hat, zeigte sich sehr zufrieden mit seinen „Schützlingen“.

Die Ausbildung der nächsten Nachwuchs-Sanitäter ist in vollem Gange. Neu daran: Es durchmischen sich hierbei erstmals Schülerinnen und Schüler der ehemaligen Real- und der ehemaligen Hauptschule. Auch im Sanitätsdienst verschmelzen so nun die alten Schulformen zur neuen Regionalschule.

Insgesamt 12 aktive Sanitäterinnen und Sanitäter bemühen sich zurzeit um die Gesundheit von etwa 650 Mitschülern.

Aber auch die Lehrer werden alle zwei Jahre auf den neuesten Stand der Ersten Hilfe gesetzt. So läuft im Moment ein Auffrischungskurs, der vom ASB durchgeführt wird.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen