Oxford – England II

17. Juli 2017

DSC03905Der Tag fing ganz spannend und seriös an, wir sind alle in den Bus eingestiegen, der schon auf uns gewartet hat. Unser Busfahrer brachte uns nach Oxford in die Innenstadt. Am Marty’s Memorial Monument wurden wir auf die Stadt losgelassen. Wir hatten eine Stunde lang Freigang und durften die Stadt auf eigene Faust erkunden. Herr Conrad hatte nur Regenschirm und Gummistiefel eingepackt und war auf der Suche nach einer Sonnenbrille gegen die grelle britische Sonne. 

Wir trafen uns wieder an dem Monument und bekamen eine Stadtführung mit drei echten Guides (auf deutsch). Wir wurden in drei Gruppen aufgeteilt, damit wir besser zu händeln waren.

Die Stadtführung war ziemlich interessant. Es gibt vor allem eine Universität mit ziemlich vielen Studenten, Colleges und alten Häusern – Harry Potter mäßig. Deshalb wurden auch einige Szene der Harry Potter Filme in den alten Gebäuden hier in Oxford gedreht. 

Die Studenten hier in Oxford werden übrigens einmal die Wochen für Einzelgespräche zu ihren Lehrer gerufen – das sollten wir in Lütjenburg auch einführen.

Im Anschluss hatten wir noch etwas Zeit, in kleinen Gruppen die Stadt weiter zu erkunden, bis wir mit dem Oxford-Quiz begannen. Wir glauben, dass das Quiz wohl selbst für unsere Lehrer etwas zu schwer war. Ständig suchten sie nach irgendwelchen Fish-and-Chips-Läden und Caféhäusern, anstatt uns zu helfen. 

Um den Reinfall mit dem Oxfordquiz aus den Köpfen der Schüler zu verdrängen, wurden wir mit einer Runde Rudern auf der Themse beglückt. Viele hatten Lust dazu und sind mitgefahren. Die anderen haben sich an das Ufer der Themse gesetzt und ihre Mitschüler angefeuert.

Einige Schüler schafften drei Runden um die kleine Insel. Andere hinderten die Boote der Mitschüler durch geschicktes Zick-Zack-Fahren am Vorankommen. Es war sehr spaßig.

Die Verschiebung des Abfahrtsortes hat uns vor kein großes Hindernis gestellt – wir kennen uns jetzt in Oxford aus.

50 % der Schüler haben heute in ihren Familien Fish & Chips bekommen.

Herr Feldkamp und Herr Conrad konnten es heute in Oxford nicht lassen, Fish & Chips zu essen, so dass die Herren heute zweimal das Nationalgericht serviert bekamen.

Over Fish and out.

With kind regards – Hadi

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen