„Ein gutes Training für das Berufsleben!“

28. März 2012

„Ein gutes Training für das Berufsleben!“ – Assessment-Center Training in der VR-Bank

„Ich bin gerade in der Bewerbungsphase und wenn ich dann in ein Assessment Center muss, weiß ich durch das Training in der VR-Bank schon,
was auf mich zukommt. Dadurch kann ich mich viel gezielter vorbereiten“, sagte Laura Marie Köster. Immer öfter treffen die Unternehmen die Wahl ihrer
Auszubildenden und Mitarbeiter durch ein Assessment-Center (AC).
Doch kaum ein Bewerber hat eine Vorstellung davon, was ein AC genau ist und worauf in einem solchen
geachtet wird. Neun Schülerinnen und Schüler des WPK „Berufsorientierung“ von
Frau Anne Puck aus der Regionalschule Lütjenburg hatten am 15. März 2012 die
Chance an einem professionell durchgeführten Assessment-Center teilzunehmen. Unter
der Leitung der VR-Bank Mitarbeiter: Frau Kostrzewa , Herrn Sawtschin, Frau Eschweiler
und Herrn Nowak erlebten die Schülerinnen und Schüler hautnah, wie ein Assessment
Center aufgebaut ist und worauf ein Unternehmen bei dieser Form des Beurteilungs-
und Auswahlverfahrens achtet.
Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, bei der sich alle in
Partnergruppen gegenseitig vorstellten, wurde gemeinsam mit den Veranstaltern erarbeitet,
mit welchen Tricks der Vortragende selbstbewusster und souveräner auf die Zuhörer wirkt.
Im folgenden Einstellungstest wurde das Allgemeinwissen der Schülerinnen
und Schüler getestet. Dabei ist der Test so konstruiert, dass die Bearbeitung
in der vorgegebenen Zeit eigentlich nicht geschafft werden kann. Unter den
AC-Teilnehmern wird so ein künstlicher Druck erzeugt, durch welchen die
Unternehmen einen Eindruck von der Belastbarkeit der Bewerber erhalten.
Bei dem anschließenden Präsentationsteil sollten die Teilnehmer
einen Azubi-Ausflug planen und ihre Ergebnisse anschließend präsentieren. Dabei
arbeiteten die einzelnen Gruppen sowohl bei der Planung als auch bei der
Präsentation unter den kritischen Augen der AC-Trainer der VR-Bank. Hier kam es
besonders darauf an, Teamgeist, Eigeninitiative und Organisationstalent zu
zeigen.
Im Rollenspiel erhielten die Schülerinnen und Schüler eine
Situation aus dem Berufsalltag, die sie durchspielen und weiterentwickeln sollten. Die
Darsteller waren gefordert ihr Einfühlungsvermögen für die Situation und ihr lösungsorientiertes
Handeln unter Beweis zu stellen.
Weiter ging es mit einem Kurzreferat, dem eine
Gruppendiskussion folgte. Präsentationstechniken, Argumentations- und
Kompromissfähigkeit waren hier gefordert. Ein kleines Vorstellungsgespräch im
Rollenspiel rundete den aktiven Teil des Tages ab.
Zu jeder Station wurden den Teilnehmern in einer gemeinsam
gestalteten Feedbackrunde viele wertvolle Tipps und Tricks für eine gelungene
Selbstpräsentation an die Hand gegeben. „Die Tipps waren sehr hilfreich und der
Tag war ein gutes Training für das Berufsleben!“ war das durchweg positive
Urteil der Schülerinnen und Schüler. „Auch wenn ich schon eine Ausbildung habe,
hilft mir dieser Tag weiter. Wenn ich fertig bin mit der Ausbildung bin, muss
ich mich wieder neu bewerben und vielleicht ein AC mitmachen. Das Training
hilft mir“, bekundete auch Nico Anders.

Assessment-Center Training in der VR-Bank – Veranstalter

Assessment-Center Training in der VR-Bank – Vorstellung

 

 

Assessment-Center Training in der VR-Bank – Diskussion

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben


Impressum - Datenschutz

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen