Ein Baum allein macht noch keinen Wald…

15. Mai 2017

waldEntstehtIn einer gemeinsamen Aktion pflanzten die Schülerinnen und Schüler der 7c von Herrn Ohlmann und der 7b von Frau Puck der Gemeinschaftsschule und der 5c des Gymnasiums von Herrn Puck zusammen mit der Stadt und dem Bauhof Lütjenburg über 1200 Bäume!

Die Aktion ist von Seiten der Stadt ein weiterer Schritt im Rahmen der Umwandlung des Kasernengrundstückes. Damit die geplante Erholungsfläche/ Freizeitfläche als solche genutzt werden kann, ist es aus Naturschutzgründen erforderlich eine Ausgleichsfläche mit Bäumen und Niederwaldpflanzen anzulegen.

Über 70 Schülerinnen und Schüler buddelten in zum Teil steinigem und lehmigem Boden über 1000 Löcher und setzen Buchen, Kirschen, Ahorn, Eichen und viele weitere Baumarten. „Ich habe das noch nie gemacht“, stöhnte eine Schülerin bei ihrem ersten Baum. So ging es vielen der Kinder, doch spätestens nach der 5. Pflanze hatten alle den Dreh raus. „Frau Puck, das war mein 26. Baum!“, rief ein Schüler stolz.

Nach vier Stunden (!) motivierter Arbeit, die zusätzlich von sechs 10. Klässlern und kurzzeitig auch von unserer Schulleiterin Frau Richter mit hohem Engagement unterstützt wurde, waren alle Bäume und Knickhölzer eingepflanzt. Die Stadt stiftete zum Abschuss Getränke und eine deftige Kartoffelsuppe. Frau Bleck, Frau Langfeldt und Frau Hörnlein unterstützten bei der Ausgabe, so dass alle Schülerinnen und Schüler innerhalb kürzester Zeit vor ihren vollen Suppenschalen saßen und nicht ohne Stolz auf ihren gepflanzten Wald blicken konnten!

 

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben


Impressum - Datenschutz

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen