Amsterdam: Ankommen, chillen und checken

2. September 2013

dscn3550Alle fanden die Busfahrt amüsant und voll gechillt.

Auch in den hinteren Reihen!!!!!!

Als wir den zweiten Busfahrer bekamen und er einige Personen mit der Krone sah ließ er einen Spruch los, es seien immer die gleichen mit der Krone. ^^

Gegen Ende, bevor der Busfahrer uns die Stadt auf dem Weg zur Jugendherberge zeigen wollte, ließ er von einer CD Musik laufen und einige im Bus sangen lautstark mit.

Am Ende des Tages blieben nur noch zwei Fragen offen: Warum haben die Zimmer keine eigenen Kühlschränke und wie viel Cola (Zero!!!)  Herr Conrad eigentlich trinken kann.

So nun heißt es: Zähne putzen, Schulhomepage checken und ab ins Bett.

Von Sophie und Jule

Eine Reaktion zu “Amsterdam: Ankommen, chillen und checken”

  1. Doris Andersam 4. September 2013 um 08:28 Uhr

    Super Bilder, wünsche Euch noch viel Spaß und liebe Grüße aus dem schönen Lütjenburg.

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen