Aktionen zur Verkehrserziehung in den fünften Klassen

6. Mai 2019

Auch in diesem Jahr hieß es wieder „Achtung Auto!“ für die Fünftklassler. „Ach, das schaffe ich noch“ sind nicht selten die letzten Gedanken eines Schülers vor einem Unfall, wenn er trotz nahmendem Autos die Straße überquert. Die Länge des Bremsweges eines mit nur 30 km/h eher langsamen Autos haben alle Fünftklässler völlig unterschätzt.
Auch das Spielen mit dem Handy bei Musik über Kopfhöhrer war ein Thema: Die Schüler staunten, dass sie dabei von den Aktionen der „Passanten“ überhaupt nichts mitbekommen haben! Das Higtlight kam wie immer zum Schluss: die Vollbremsung im voll besetzten Auto.

Erstmals durften die fünften Klassen beim Jugend-Fahrrad-Turnier des ADAC ihren geschickten Umgang mit dem Zweirad unter Beweis stellen: In dem – nicht ganz einfachen – Parcours balancierten sie mit ihren Rädern über einen schmalen Steg, fuhren einhändig im Kreis, führten einen Überholvorgang mit erforderlichem Handzeichen und Schulterblick auf enger Fahrbahn aus. Ein paar Schüler schafften den Parcours sogar fehlerfrei und in einer passablen Zeit. Sie haben sich damit für das Landes-Fahrrad-Turnier in Neumünster qualifiziert. Glückwunsch!
Vielen Dank an die Polizei Lütjenburg, die sämtliche Fahrräder auf Verkehrssicherheit überprüft hat! Unser Dank gilt auch dem Zweiradhaus Scheibel, das uns mit Leihfahrrädern unterstützt hat!

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben


Impressum - Datenschutz

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen