27. Januar 2015

27. Januar 2015

2015-01-27 09.36.57Die Gemeinschaftsschule Lütjenburg beschäftigte sich am 27. Januar in vielfältiger Form mit dem Holocaust-Gedenktag. Die vier Abgangsklassen wurden von Herrn Fischer vor Ort in Hohwacht über das Gelände des ehemaligen KZ-Außenlagers geführt und erhielten so einen kleinen Einblick in ein dunkles Kapitel deutscher Geschichte quasi vor der Haustür. Vom 16. November 1944 bis zum 20. April 1945 mussten 200 Insassen des KZ Neuengamme in diesem Außenlager Teile für die V2 herstellen.

Herr Millert erstellte zudem mit Zehntklässlern eine Ausstellung über den Holocaust in einem Klassenraum, die von mehreren Schulklassen mit großem Interesse und anzumerkender Betroffenheit besucht wurde.

Wir danken an dieser Stelle Herrn Romig, dem wir viele Unterlagen zu dieser Thematik verdanken.

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben


Impressum - Datenschutz

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen